Erholungstipp Nr. 4: Heute schon gelacht?

By on 3. April 2017, in "Gut erholt durch das Jahr"

Immer mehr Studien zeigen, dass Lachen biochemische Prozesse im Organismus auslöst, die einen positiven Effekt auf uns haben. Bereits ein Lächeln – sogar ein aufgesetztes (siehe letzter Post) – kann unsere Stimmung heben, doch je länger und je öfter wir lachen, desto intensiver sind die Effekte.

Während Kinder pro Tag rund 200 bis 400 Mal aus vollem Herzen lachen, bringen es Erwachsene nur auf durchschnittlich 15 Mal täglich. Wie es aussieht, verlieren wir mit zunehmendem Alter unsere Lachfähigkeit. Dabei belegen Studien, dass wir knapp 75 Prozent mehr Lebensfreude spüren, wenn wir andere Menschen zum Lachen bringen.

Bei schallendem Gelächter bewegen sich 17 Gesichtsmuskeln, gleichzeitig werden etwa 80 andere Körpermuskeln aktiviert. Die Herzfrequenz erhöht sich, Gehirn und Lunge bekommen eine Sauerstoffdusche. Beim Lachen atmen wir deutlich tiefer als sonst. Das wirkt sich im ganzen Körper aus: Die Körperzellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt und die Bronchien durchlüftet, Verbrennungsvorgänge gefördert, Muskeln entspannt sowie Herz und Kreislauf angeregt. Das Gehirn bremst beim Lachen die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol. Anspannung und Stress werden wie durch ein Sicherheitsventil abgelassen. Und: Beim Lachen wird verstärkt Serotonin (das Glückshormon) ausgeschüttet.

Gelotologie nennt sich das Fachgebiet, das die Auswirkungen des Lachens auf die körperliche und psychische Gesundheit untersucht.

Es werden verschiedene Kategorien unterschieden, die uns zum Lachen bringen können:

  • Emotionale Anregung durch positive Grundstimmung etwa im Urlaub oder bei schönen Erinnerungen
  • Kognitive Anregung zum Beispiel durch einen Witz oder eine Situationskomik
  • Motorische Anregung beispielsweise durch Kitzeln

Mich bringt das ansteckende Lachen Anderer jeweils zum Lachen. Im letzten Jahr ist beispielsweise ein Video mit einer Frau mit einer Star Wars-Maske durch die sozialen Medien kursiert – falls Sie das Video noch nicht kennen: You Tube-Link – herrlich!! 🙂

Was bringt Sie zum Lachen?
Und wann haben Sie zuletzt aus vollstem Herzen gelacht?

 


In der Blogreihe «Gut erholt durch das Jahr» gibt es jeden Monat einen Erholungstipp – einfach, praktisch und für Newsletter-Abonnenten direkt per Mail. Jetzt registrieren.