Von Naturerfahrungen und nächtlichen Lektionen im Wald

By on 6. Oktober 2021, in Inspirationen

Anfangs September wurde ich langsam kribbelig – werden wir das Wald-Seminar durchführen können? Die Wetterprognosen waren enorm unklar… Ich fragte die Gruppe, was sie meinten. Die Mehrheit war für das Alternativdatum. Also gut. Ich war froh, dass ich den Entscheid nicht alleine gefällt habe, insbesondere als das Wetter am ersten geplanten Durchführungswochende bis auf einen Schauer am Samstagmittag fabelhaft war! Am Sonntagmorgen bereute ich es richtig, dass wir die Durchführung verschoben hatten. Es war ein Hin und Her in meinem Kopf. Um mein Gedankenkarrusell zu stoppen, habe ich beschlossen, die Nacht auf Montag alleine im Wald zu verbringen. Probe-Schlafen fürs Wald-Seminar vom kommenden Wochenende (falls es dann tatsächlich stattfinden könne), oder ansonsten hätte ich die Erfahrung wenigstens für mich alleine gemacht. Endlich mal wieder. Meine letzte Nacht im Wald war im 2018 im Rahmen meiner schamanischen Ausbildung, also schon eine ziemliche Weile her.

Seit der Schwangerschaft habe ich so etwas “Verrücktes” nicht mehr gemacht. Als vernünftiges, verantwortungsbewusstes Mami macht man so etwas nicht… Ehm, naja, doch 🙂

Ich packte meine Sachen und mein Mann und meine Tochter begleiteten mich bis zur Feuerstelle. Als es eindunkelte verabschiedeten sie sich und ich blieb dort. Alleine. Im dunklen Wald. Ich spürte regelrecht wie die Angst in mir hochkroch. Was mache ich da bloss?!

Nein Ramona, durchatmen. Spüre dein Herz. Schaue in den Sternenhimmel. Alles ist gut.

Es gelang mir erstaunlich schnell meine Ängste beiseite zu schieben und den Moment zu geniessen – ich bin überzeugt, dass mir die Natur immens dabei geholfen hat. Die Nacht war faszinierend, wenn auch herausfordernd. Ich wurde begleitet von einer grossen Weinbergschnecke, von Glühwürmchen, einer Stechmücke und vom atemberaubenden Sternenhimmel über mir mit drei kraftvollen Sternschnuppen ✨.

Drei Haupterkenntnisse nehme ich aus dieser Nacht für mich mit:

  1. Meine Gedanken haben eine immense Kraft. Es ist so wichtig, dass ich ihren Fokus richtig setze. Denn ich kann mir das Leben damit deutlich erschweren (Oh mein Gott, was war das wohl für ein Rascheln?! ) oder aber auch genau so deutlich erleichtern (Was für eine Pracht, dieser Nachthimmel und wie sehr er mich schützt und führt).
  2. Wenn ich verbunden bin, habe ich keine Ängste, keine Unsicherheiten und keine Zweifel. Dann bin ich bei mir, im Vertrauen und im Frieden. Dies gilt für eine Nacht im Wald genau so sehr wie für den Alltag.
  3. Das mit dem Vertrauen und dem absoluten Loslassen hat dieses Mal nicht so gut funktioniert – ich bin zwar immer mal wieder eingedöst, aber ich konnte nicht derart loslassen und vertrauen, dass ich alleine im Wald einschlafen konnte. Also da geht’s lang: Vertrauen und loslassen.

Diese Erkenntnisse nahm ich als Vorbereitung fürs Wald-Seminar für mich mit.

Auch fürs kommende Wochenende sahen die Wetterprognosen nicht sonderlich vielversprechend aus. Wir haben all unsere Energien gebündelt um uns gutes Wetter beim Universum zu wünschen. Dass wir schlussendlich derart reich beschenkt werden hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Wir durften ein absolut fantastisches und wundervolles Wochenende im Wald verbringen!

Begleitet von einem Waldfrosch, Eidechsen, unzähligen Schmetterlingen, einem fantastischen Panorama und ganz viel Sonnenschein sind wir in die Naturverbundenheit eingetaucht. Wir wurden uns all unserer Ressourcen und unserem gesamten Potential bewusst. Wir haben am Feuer alles losgelassen, was wir nicht mehr in unserem Leben brauchen und waren dadurch empfänglich für klare Einsichten und tiefe Erkenntnisse während der Nacht.

Der Sternenhimmel und der hell leuchtende Mond haben uns durch die erste Nachthälfte begleitet. Die aufziehenden Wolken haben für die zweite Nachthälfte eine kuschelige Decke über uns gelegt und uns warm und geborgen gehalten.

Am Morgen wurden wir von einem kraftvollen Sonnenaufgang begrüsst. Die Sonne strahlte uns an als ob uns das Universum sagen wollte: «Das habt ihr verdient, ihr habt es geschafft! Grossartig!». Und genauso fühlten wir uns auch. Wir waren unglaublich stolz! Wir waren uns einig, dass nun kommen könne was wolle, das Wochenende war perfekt. Und so schlossen die Wolken das Fenster rund um die Sonne, es wurde grau und nass. Der Regen übernahm die letzte Reinigung, sodass wir tief erfüllt zurück in den Alltag marschieren konnten…

Ich zehre noch immer von diesem unglaublich schönen Wochenende in der Natur. Als ich am Nachmittag nach dem Seminar auf dem Sofa sass und zum Fenster hinaus auf die regnerisch-grau-nasse-Landschaft schaute, wurde mir bewusst, wie reich wir beschenkt wurden! Welches Glück, als ob die Wolken genau für uns ein Zeitfenster geöffnet hätten um uns diese Erfahrung zu ermöglichen. Es kam genau so, wie es sein sollte. Ja, loslassen und vertrauen. Der Natur vertrauen. Dem Fluss des Lebens vertrauen. Es hat alles seinen Sinn…

Doch schau am besten selbst, welche wundervollen Stimmungen wir erleben durften: –> Vimeo


Daten 2022

Da das Seminar auf allen Ebenen ein Erfolg war, bieten wir es im 2022 liebend gerne auch wieder an – ich freue mich schon jetzt! 🙂

• 20./21. August 2022 (Alternativdatum: 27./28. August 2022)
• 10./.11. September 2022 (Alternativdatum: 17./18. September 2022) –> reine Frauengruppe

–> Weitere Informationen und Anmeldung

PS: Das Seminar im September 2022 biete ich auf expliziten Wunsch ausschliesslich für Frauen an. Hierfür benötige ich allerdings noch eine Feuermeisterin. Die Feuermeisterin ist während des gesamten Seminars fürs Feuer zuständig, inkl. Beschaffung des Holzes. Bei allen Übungen, Methoden und Ritualen kannst du – falls du dies wünscht – natürlich dennoch auch dabei sein. Bitte melde dich bei mir, falls du dich für diese kraftvolle Funktion gerufen fühlst.


Wald-Coachings

Für Alle, die nicht so lange warten möchten, biete ich ab November 2021 auch wieder ganz offiziell Einzel-Coachings an.

Meine Coachings finden ausschliesslich in der Natur, an der frischen Luft statt. Meistens bei einem gemütlichen Spaziergang durch den Wald mit einer Verweil-Einheit an einem schönen, passenden Ort.

Durch die Bewegung in der Natur kommen auch unsere Gedanken in Bewegung, wir können Altes leichter loslassen und dabei in die Geborgenheit der Natur eintauchen.

Ein Wald-Coaching ist besonders geeignet für dich, wenn du dein aktuelles Leben reflektieren möchtest, wenn du das Gefühl hast, du seist von deinem Lebensweg abgekommen und wieder in einen für dich stimmigen Flow kommen möchtest. Mit verschiedenen Übungen und Selbstreflexionen finden wir hinderliche Blockaden und Glaubenssätze, entdecken deine versteckten Wünsche und Träume und aktivieren deine Ressourcen und Stärken. Sodass wir deinen wahren Wesenskern wieder freischaufeln können und du dein volles Potential leben kannst.

Damit du wieder ganz du selbst sein kannst.

–> Oh ja, das hört sich gut an!


Über mich

Ramona Wunderlin

Ich war schon immer an den grossen Zusammenhängen interessiert.
Daran, wie der Mensch, wie das Leben funktioniert.

Im wissenschaftlichen Psychologiestudium bekam ich ein paar Antworten darauf. Aber ich habe relativ rasch für mich erkannt: Das kann doch nicht alles sein…

–> Mehr über mich & meine Arbeit


Ich würde mich freuen, dich auf der spannenden Entdeckungsreise
zu dir selbst zu inspirieren!